Kommunikation

Sprache ist ein „Ausdruck der Seele“, sie hat wesentlichen Anteil an unserem Menschsein. Sprache verhilft zur Selbstbesinnung und zur Darstellung der Persönlichkeit. Gefühle, Wünsche, Forderungen und Bedürfnisse können durch Sprache differenziert dargestellt werden. Die Erzieherinnen unterstützen die Kinder darin.

Durch das sprachliche Vorbild der Erzieherin und ihr interessiertes Zuhören werden die Kinder zum Hören und Sprechen angeregt, aber auch durch den alltäglichen Umgang mit Medien, wie Liedern, Reimen, Erzählungen, Vorlesen, Handpuppen, Bilderbüchern etc.

Kommunikation besteht nicht nur aus Sprache, sondern findet auch nonverbal statt. Sie drückt sich in Mimik, Gestik und Körperhaltung aus.

Jede weitergehende Persönlichkeitsentwicklung hängt eng mit dem Vermögen zusammen, sich sprachlich darzustellen.

Das Konzept der alltagsintegrierten Sprachbildung wird beobachtet und dokumentiert durch die Beobachtungbögen „Basik“.

Sprache ist das Tor zur Welt!